Verantwortlich: Cathrin Haller, Claudia Müller
An der Sutt 7 – 87435 Kempten

0831 – 960 48 50
0172 – 853 59 99 (Lese-Rechtschreibstörungen)

0176 – 924 73 775 (Rechenstörung)

www.silbe-allgaeu.de
info@silbe-allgaeu.de

Angebote

Lerntherapie

Was ist Lerntherapie und für wen ist sie sinnvoll?

Integrative Lerntherapie gibt Menschen jeden Alters die Möglichkeit, das Lernen wieder neu zu entdecken. Verpasste Lernangebote können nachgeholt und aufgearbeitet werden, indem Zusammenhänge im Lesen/Schreiben und Rechnen erkannt, geübt und automatisiert werden.

Basis der Integrativen Lerntherapie ist eine tragfähige positive Beziehung zwischen Erwachsenen, Kind bzw. Jugendlichen und Therapeuten. Die Zuwendung in der Einzelsituation ermöglicht den Abbau von Ängsten und Lernblockaden. Erste Erfolge ermutigen das Kind und fördern Anstrengungsbereitschaft und Motivation. Das Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit kann wachsen. Die Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrern unterstützt die Gestaltung einer positiven Lernumgebung.

Die Ziele der Integrativen Lerntherapie sind:


>>> psychische Stabilisierung
>>> Vermitteln von Wissen
>>> Erlernen erfolgreichen Lernverhaltens um das Kind (den Jugendlichen) entsprechend seinen Potentialen zu fordern und zu fördern, sowie seine schulische Entwicklung zu unterstützen. 

Beratung und Diagnostik

In der Regel kommen die Kinder getestet vom Kinder- und Jugendpsychiater zu uns, um eine unabhängige Diagnostik zu gewährleisten. Diese unabhängige Testung ist auch erforderlich, um beim zuständigen Jugendamt einen eventuellen Zuschuss zu den Therapiekosten beantragen zu können (nach § 35a SGB VIII – Eingliederungshilfe).

Als Erstes können die Eltern ein unverbindliches Beratungsgespräch in Anspruch nehmen, in dem alle offenen Fragen geklärt werden. Hier wird auch abgeklärt, ob das Angebot der Integrativen Lerntherapie, bei der vorliegenden Symptomatik, die geeignete Therapieform ist. Durch unser großes Netzwerk können wir die Eltern bei Bedarf auch an andere Stellen weiter vermitteln.

Sofern eine Diagnostik bereits erfolgt ist, fordern wir die Ergebnisse bei den Ärzten an, um unnötige Testungen zu vermeiden. Selbstverständlich können wir aber auch selbst die für eine Lerntherapie notwendigen Tests durchführen, bzw. wir ergänzen die vorhandenen Ergebnisse durch eine eigene standardisierte und/oder nicht standardisierte Lese-Rechtschreib-, Mathematik-und/oder Aufmerksamkeitstestung(ca. 2-3 Stunden).

Für das Kind steht am Beginn der Therapie eine intensive Kennenlernphase. Auf der Basis einer sich entwickelnden positiven und tragfähigen Beziehung können wir die Fähigkeiten der Kinder einschätzen. Gespräche mit den Lehrern und Eltern, sowie der interdisziplinäre Austausch mit anderen Professionen dienen der Erstellung eines auf Ihr Kind abgestelltes individuelles Therapiekonzept, das wir mit Ihnen am Ende dieser Phase besprechen werden

Consent Management mit Real Cookie Banner